Dr. med. univ.(Uni. Innsbruck) Thomas John Vickery, cand. Odont.(Zahnmedizin. Uni. Oslo), ABO
Facharztpraxis mit Schwerpunkt Kieferorthopädie (Zahnregulierung) und Prophylaxe (Mundhygiene)

A-6330 Kufstein, Austria
Marktgasse 20
Tel.: +43 5372 66222
office@orthoviva.at

Leistungen

Urlaub: 29.04.2019 bis 03.05.2019

            22.07.2019 bis 04.08.2019

 

 

Aktuelles

Dr. Thomas Vickery ist Vertragskieferorthopäde für die ''Kassenspange''

Unsere Arbeitszeiten sind:
Mo.-Do. von 08:00 bis 12:00 Uhr und
von 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 14:00 bis 18:00 Uhr!

Urlaub 2019: 29.04 bis 03.05.2019 / 22.07. bis 02.08.2019       

diese Freitag bleibt die Ordination geschlossen: 17.05.2019, 31.05.2019, 21.06.2019                     

 

 

An allen schulfreien Tagen, wie Ferien, Fenstertage...                               sind wir Montag bis Donnerstag von 08:00 bis  12:00                             und von 12.30 bis 16.00, Freitag von 08:00 bis 12:00

 

 

Tipps für Notfälle : Siehe Homepage . Untermenü Notfall!

Bequemes Gratisparken: in der Altstadt Tiefgarage(direkt mit dem Lift in die Praxis) oder in den Kufstein Galerien)

Wir danken alle unseren Patienten für das Vertrauen!

Team Dr. Vickery

 

NOTFÄLLE:
Tipps und Tricks bei Notfällen finden
Sie unter ''Erste Hilfe''

 

Team Orthoviva by Dr. Vickery

 

Faktencheck Kassenspange (''Gratisspange'')
mehr erfahren ...

Molaren-Distalisation

Distalisation von Backenzähnen

Eine spezielle Mechanik ermöglicht, Molaren relativ leicht distal zu verschieben, also die dicken Backenzähne im Oberkiefer nach hinten zu bewegen. Nach Einsetzen von einem oder zwei Miniimplantaten im Gaumen, werden diese mit einer gekapselten Nitinol-Druckfeder verbunden, d.h. ein integriertes Distanzteleskop zur individuellen Längeneinstellung kommt zum Einsatz. Diese Distalisationstechnik vereint in sich gleich mehrere Stärken: Ein nur wenige Minuten dauernder Einbau, die Unsichtbarkeit von außen sowie ein außergewöhnlicher Tragekomfort, höchste Sicherheit und die überaus homogene Wirkung.

Die kompakte Form dieser Mechanik ermöglicht auch den Einbau in kleine und schmale Oberkiefer. Das bedeutet, auch im Jugendlichenalter kann diese Korrektur erfolgreich eingesetzt werden. Somit ist das Head-gear jetzt Vergangenheit, außer in ganz seltenen Formen des vertikalen Wachstums mit offenem Biss.